Ist es möglich, Würmer von einem Hund zu bekommen: gefährlich? Arten von Parasiten

Würmer – parasitäre Würmer, die zu den lebenswichtigen gehören Zyklen ist der Wirtskörper notwendig, um voll zu wachsen und zu verlassen nachwuchs. Als Lebensraum können sie als Menschen wählen, also tiere. Außerdem ist es oft von Freunden der Tetrapoden Parasiten bewegen sich zu Menschen. Und wenn die Besitzer interessiert sind Die Frage ist, ob es möglich ist, Würmer von einem Hund zu bekommen, dann die Antwort positiv – helminthische Invasion kann eine unangenehme Nebenwirkung sein Wirkung durch Kontakt mit einem Haustier. Aber immer Es gibt eine Möglichkeit, Risiken zu minimieren und darauf zu achten Weder der Hund noch sein Besitzer hatten Gäste “ungebeten”.

Inhalt

  • 1. Warum Hunde den Menschen mit Würmern infizieren
    • 1.1. Obligatorisches Händewaschen
    • 1.2. Bestimmung eines separaten Platzes, an dem sich ein Haustier entspannen kann
    • 1.3. Vermeiden Sie häufigen Kontakt mit Hundeschleimhäuten
  • 2. Arten von Parasiten
    • 2.1. Gurkenkette
    • 2.2. Echinococcus
    • 2.3. Schweinefleischkette
    • 2.4. Toksokara
    • 2.5. Hakenwürmer
    • 2.6. Unzinaria
    • 2.7. Dirofilaria
  • 3. Sehen Sie sich das Video an, ob eine Person mit Würmern infiziert werden kann Hauskatze oder Hund
  • 4. Vorbeugende Maßnahmen

Warum infizieren Hunde Menschen mit Würmern?

Bedingt können die Gründe für die Übertragung von Parasiten vom Tier auf den Menschen sein aufgeteilt in 2 große Gruppen:

  • Wurminfektionen
  • Lebensbedingungen.

Ein wichtiger Aspekt sind die Bedingungen, unter denen eine Person lebt – ein potenzieller Beförderer sowie Merkmale seiner Gesundheit und physiologische Nuancen. Es lohnt sich, sich auf die Tatsache zu konzentrieren, dass Nicht alle parasitären Kreaturen können Wurzeln schlagen der menschliche Körper. Aber die meisten Würmer, die Hunde anstecken immer noch gefährlich für die Menschen, da die Struktur der Systeme und Organe dieser Arten haben keine signifikanten Unterschiede. Ist es möglich, Würmer von einem Hund zu bekommen, lesen Sie den Artikel

Kein Wunder, dass Erwachsene nicht aufhören, Kinder daran zu erinnern hygienestandards – das ist ja die hauptmaßnahme Vorsichtsmaßnahmen gegen die Infektion mit Parasiten – Helminthiasis. Zu Leider vernachlässigen die Leute sie oft selbst, aber vergebens. Zum Schutz war wirksam, lohnt es sich, sich an die wichtigsten Punkte zu erinnern.

Obligatorisches Händewaschen

Die häufigste Art, wie Wurm-Eier in den Körper gelangen Person – ihr Kontakt mit Schleimhäuten und Haut. Um hierher zu gelangen, berühren Sie einfach das Tier – Streicheln, füttern oder kämmen und danach nicht die Hände waschen die vielleicht schon Wurmeier haben.

Darüber hinaus ist der Weg der Parasiten in den Körper einfach – sie befinden sich unter mit Nagelplatten und in Hautfalten verweilen sie dort bis bis eine Person mit den Händen zu essen beginnt, niest oder gähnt, seinen Mund mit einer Handfläche bedecken. Auch Eier fallen oft auf die Schleimhaut Oberfläche der Nasenhöhle, falls kontaminiert mit deinen Fingern.

Vermeiden Sie das “Teilen” von unangenehmen “Nachbarn” oder schützen Sie sich, Wenn nicht bekannt ist, ob ein Hund Würmer hat oder nicht, können Sie einfach Waschen Sie Ihre Hände nach jedem Kontakt mit vierbeinig.

Bestimmung eines separaten Platzes, an dem sich ein Haustier entspannen kann

Manchmal betrachten die Besitzer den Hund als vollwertiges Familienmitglied und dann schläft der Hund auf den Betten des Meisters, Sofas, ohne seins zu haben Liege. Außerdem haben Haustiere häufig Zugang zu Kindern Bettwäsche, Spielzeug, Spiele. Aber in diesem Fall Das Risiko einer Infektion des Menschen mit Helminthiasis durch ein Tier ist erheblich oben.

Experten empfehlen, unabhängig von der Größe des Haustieres, zuzuteilen in seinem Haus oder seiner Wohnung ein Platz, der mit einem Haus, einer Matratze ausgestattet ist oder ein anderer Schlafplatz. Es sollte für den Hund geeignet sein, der soll sich wohl und wohl fühlen.

Obwohl die meisten Hundebesitzer und Züchter Führen Sie regelmäßig Entwurmungen ihrer Haustiere durch – alle 4-6 Monate sind die Risiken von Würmern immer noch vorhanden. Deshalb Um das Risiko zu verringern, ist es besser, Ihrem Haustier beizubringen, sich nicht auszuruhen Master-Bett und an seinem eigenen Ort.

Wenn ein Tier, das an Wurmthiasis leidet, noch weitergelogen hat Bettwäsche oder Tagesdecken, müssen Sie sofort das Bett ersetzen. Wäsche sollte maximal in der Waschmaschine gewaschen werden Temperatur – 90 Grad und dann gebügelt, auch mit der höchste Modus oder Prozess mit einem Dampfer.

Vermeiden Sie häufigen Kontakt mit Hundeschleimhäuten

Wurm-Eier findet man nicht nur auf dem Fell Tier, sondern auch auf Schleimhäuten – sie sind oft wirken als Quellen für Wurminfektionen beim Menschen. Die Natur hat so entsorgt, dass Tiere, einschließlich Hunde, überwachen die Körperhygiene mit Hilfe der Zunge. Aber das gleiche Teil der Körper wird auch zum Essen verwendet, um die Welt zu überblicken, den besitzer lecken – so teilt der hund nicht nur positiv Emotionen mit Ihrem geliebten Besitzer, aber auch Parasiten.

Natürlich freut sich ein Mensch, wenn Hände und Gesicht lecken ein enthusiastisches, fröhliches Haustier. Aber vergiss das nicht Solche Manifestationen können sehr unangenehme Konsequenzen haben. Immerhin vor dieser Manifestation von Gefühlen kann der Hund hygienisch gearbeitet haben Verfahren, lecken den Anus oder schnüffeln an Kot Straße andere Tiere. Kann man Würmer von einem Hund bekommen?

Ein Hund ist das häufigste Haustier, das nebeneinander lebt Seite mit einer Person, und es wird oft als für sich selbst wahrgenommen selbstverständlich. Aber egal wie die Leute ihre vierbeinigen Freunde lieben, Vergessen Sie nicht die bestehende Bedrohung.

Arten von Parasiten

Nicht alle Parasiten brauchen dazu einen menschlichen Körper voller Lebensraum, für manche überhaupt nicht geeignet. Aber in Im Falle von Hunden sind die Risiken hoch, besonders wenn man bedenkt, dass Tiere, Selbst ohne von Würmern befallen zu sein, können sie sich als solche herausstellen Träger von Larven. Auf dem Hund “kommen” die Eier zum Haus und mit ihm Kontakt mit dem Eigentümer, in eine geeignete Umgebung migrieren.

Es gibt eine Reihe von Würmern, die eine Person nicht erreichen Wurzeln schlagen in seinem Körper und sterben, weil die innere Umgebung nicht ist passt zu ihren Bedürfnissen. Für andere Würmer, Mann der am besten geeignete “Besitzer”, der seine Kolonie allen zur Verfügung stellt notwendig. Aber einige Parasiten können nur in existieren Der menschliche Körper und die Tiere passen überhaupt nicht zu ihnen.

Es gibt viele Darm- und Extra-Darm-Würmer Dazu gehören Bandwürmer und Spulwürmer.

Gurkenkette

Diese Helminthiasis gehört zur Gruppe der Cestodosen – Tape Würmer, parasitiert im Darmgewebe verschiedener Tiere, einschließlich die Anzahl der Katzen und Hunde. Die Kette wächst sehr beeindruckend Größen – 50-60 cm. Es wird die Ursache der Helmintheninvasion – Dipylidiose.

Meistens entwickelt sich die Krankheit ohne offensichtliche Symptome. Manchmal begleitet von Verdauungsstörungen:

  • Schmerzen im Bauch;
  • Juckreiz im Anus;
  • allgemeine Schwäche;
  • erhöhter Speichelfluss.

In einigen Fällen haben Tiere Würgen, Übelkeit, Schlafstörungen, es besteht auch die Möglichkeit des Auftretens allergische Manifestationen.

Dipylidiose-Krankheit ist selten. Zur Infektion Ein infizierter Floh mit einem Parasiten-Ei oder Speichel ist erforderlich die Flüssigkeit eines erkrankten Tieres drang durch die Mundhöhle in die Mundhöhle ein Magen-Darm-Trakt. Häufiger wird die Krankheit bei Kindern diagnostiziert. Der Parasit lebt trotzig im Organ des letzten Wirtes. Mit Hilfe einer kompetenten Therapie können Sie vollständig heilen die Krankheit.

Echinococcus

Dieser Bandwurm ist der Erreger der Echinokokkose. Erwachsene Echinococcus leben im Darm von Caniden, sowohl wild als auch und häuslich, viel seltener bei Katzen nachgewiesen.

Der Parasit ist für den menschlichen Körper sehr gefährlich. Nach einer Infektion Würmer in den Geweben der Leber und Lunge entstehen spezielle Zysten, die in über einen kurzen Zeitraum Größen. Die Krankheit wird von schweren Symptomen begleitet:

  • schmerzende oder krampfartige Schmerzen im Peritoneum;
  • das Auftreten von Übelkeit und Erbrechen;
  • Lethargie, Schwäche, verminderte Leistung.

Darüber hinaus ist in einigen Fällen die Krankheit lange Punkt erscheint in keiner Weise, was seine Diagnose weiter erschwert frühen Stadien der Entwicklung.

Schweinefleischkette

Dieser Parasit wird auch Schweinebandwurm oder bewaffnet genannt Bandwurm – ein Bandwurm aus der Cestode-Ablösung, der parasitiert der Körper von Säugetieren. Für fast jedes Tier gilt dies Haustiere können als Vermittler fungieren der Wirt in der Lebenszykluskette dieses Parasiten. Der letzte Link in Dieser Prozess ist die Ansiedlung von Bandwürmern im Dünndarm Person. Kann man Würmer von einem Hund bekommen?

Der Wurm parasitiert die Organschleimhaut und provoziert so die Entwicklung Teniose. Diese Krankheit führt hauptsächlich zu Funktionsstörungen. Verdauungssystem. Bei einer Teniose werden die folgenden Symptome beobachtet helminthische Invasion:

  • flüssiger Kot mit einer schleimigen Verunreinigung;
  • Gewichtsverlust;
  • Erbrechen;
  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • pochende Bauchschmerzen.

Eine Blutuntersuchung zeigt eine Abnahme des Hämoglobins im Blut.

Neben Bandwürmern kann auch der Erreger der Helminthiasis werden Rundwurm – Fadenwurm. Diese Kategorie umfasst verschiedene Arten von Parasiten, die durch die Haut oder in den Körper gelangen die Mundhöhle. Rundwürmer sind Toxocar, Hakenwürmer und andere

Toksokara

Diese Würmer aus der Gruppe der Nematodosen, die äußerlich wie Ascaris aussehen, verursachen schwere helminthische Invasion – Toxokariase. Bei Folgende Formen der Erkrankung können beim Menschen nachgewiesen werden: Larven Toxokariose (viszeraler, ophthalmischer Typ) und imaginäre (in Därme). Toxocara-Larven während der Organwanderung beschädigen die Darmwände, dringen in den Blutkreislauf ein. Vielen Dank Diese Parasiten werden durch den Körper getragen.

Die Larven sind mit einem spezifischen Film bedeckt, der sich bildet Schutzkapsel. In einem solchen Kokon kann der Parasit existieren eine lange Zeit, fast zu Tode, und nicht zu reifen Erwachsener. Aber nicht einmal in einen vollwertigen Wurm verwandeln, Toxocara-Larven schädigen den menschlichen Körper schwer. oft tödlich.

Die Schwere der Erkrankung und die Symptome hängen in erster Linie davon ab In welchem Organ befinden sich die Larven? Das Schwierigste Toxokariase mit Schädigung der Gewebe von Auge, Leber und Lunge. Die meisten anfällig für diese Form der Helminthiasis sind Kinder, sie Es wird ein schärferes klinisches Bild beobachtet, und zur Erholung Das dauert lange.

Hakenwürmer

Es gibt verschiedene Arten dieser parasitären Organismen zur Untergruppe Strongyloid. Erwachsene besiedeln den Darm Wirbeltiere. Aber damit sich Helminthen entwickeln und vermehren können, müssen sie sich vermehren Sonderkonditionen sind erforderlich. Zum Beispiel Hakenwurm-Ancylostoma Zwölffingerdarm kann nur beim Menschen leben, einer Infektionsquelle Auch mit Würmern infizierte Personen treten auf. Bei Hunden können sie andere Arten von Parasiten.

Wurm-Eier finden sich in der Umwelt zusammen mit Fäkalien Massen von Tieren, und wenn die Umwelt günstig ist, werden sie in verwandelt Larven. Sie können in die Haut eindringen, sich durch das Blut bewegen Kanal, was die Entwicklung von dermatologischen Erkrankungen verursacht.

Unzinaria

Helminth, der zur Gruppe der Nematoden gehört, die häufiger vorkommt betrifft den Körper von Hunden und anderen Fleischfressern, sehr selten beim Menschen nachgewiesen. Durch die Haut in den Körper eindringen, provoziert die Entwicklung von Unkinarose – eine Krankheit begleitet von dermatologische Erkrankungen – Dermatitis, Urtikaria. Hund spazieren

Die Hauptübertragungsmethode ist Kontakt-Haushalt, diagnostiziert Ein Helminthenbefall ist selten, diese Form der Helminthe kann geheilt werden von dir selbst.

Dirofilaria

Nematoden, darunter 40 Arten parasitärer Würmer kann sowohl bei Menschen als auch bei Tieren parasitieren und verursachen Dirofilariose-Krankheit. Eine Infektion mit Parasiten tritt mit der Niederlage auf Haut bei Bissen durch blutsaugende Insekten oder Penetration in den Mund einer Mücke, Floh oder Zecke infiziert Larve von einem Hund.

Das Hauptsymptom der Krankheit ist Schwellung, starke Verdichtung Stellen mit Hautschäden. Es kann entstehen, dann vergehen und manifestiert sich auch in verschiedenen Teilen des Körpers. Mann kann spüren Sie die Würmer in der Robbe rühren, oft dieser Prozess begleitet von starken Schmerzen in der Umgebung Dirofilaria. Darüber hinaus verursacht die Krankheit allgemeine Schwäche, Lethargie, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Sehen Sie sich das Video an, um zu sehen, ob eine Person Würmer von zu Hause bekommen kann Katzen oder Hunde

Vorbeugende Maßnahmen

Vitalaktivität von Parasiten beeinträchtigt Zustand der Systeme und Organe von Menschen und Tieren. Also wert Ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen, um die Möglichkeit von Infektion. Um sich nicht mit Würmern aus seinem Vierbeiner anzustecken Genosse, es lohnt sich, die folgenden medizinischen zu hören Empfehlungen:

  1. Hände waschen. Es ist egal, ob der Besitzer streichelte Favorit, berührte seinen Mantel oder einen Hund aus Dankbarkeit ausgestreckte hand geleckt – auf jeden fall wasser nötig verfahren.
  2. Führen Sie regelmäßig eine Nassreinigung durch Räumlichkeiten. Es wird empfohlen, ein Desinfektionsmittel zu verwenden bedeutet. In diesem Fall sollte besonders auf die Oberfläche geachtet werden, auf der Die Haustierliege befindet sich. In der Tierhandlung können Sie kaufen Spezialformulierungen zur prophylaktischen Behandlung Hundeplätze – das gilt normalerweise im Frühjahr und Sommer, wenn Es wird ein Anstieg der Parasiteninfektion beobachtet. Das übliche Nass Die Verarbeitung sollte mindestens einmal pro Woche erfolgen.
  3. Es ist ratsam, das Haustier zu begrenzen. So viel wie War der Hund nicht in der Nähe des Besitzers, ist es unerwünscht, dass er oder schlief im Bett des Besitzers, und noch mehr – das Kind. Wenn er es tut landet regelmäßig an verbotenen Orten, Bettwäsche austauschen, waschen und bügeln.
  4. Entwurmung sollte regelmäßig durchgeführt werden. Es gibt viele Medikamente, die, wenn sie nicht schützen Das Tier ist 100% der Würmer, dann verhindern sie ihre Entwicklung in der Körper. Normalerweise werden dem Hund Medikamente zur Vorbeugung verabreicht. auch wenn es keine sichtbaren Anzeichen von Würmern gibt. Mach es mit Gewissheit ein Zeitraum – alle 4, 5 oder 6 Monate. Wenn der Hund hätte Parasiten werden erkannt, dann wird nicht nur entwurmt Haustier, aber auch andere Haustiere sowie Familienmitglieder.
  5. Seien Sie vorsichtig mit rohen Fleisch- und Fischprodukten. in der Diät des Haustieres. Wie Sie wissen, gibt es oft rohes Fleisch und Fisch wirken als Quellen von Parasiten. Es sollte von der Speisekarte des Hundes ausgeschlossen werden Fisch und Fluss nicht einmal in gekochter Form zu geben. Fleisch sollte Kaufen Sie nur, wenn es den Veterinärcheck bestanden hat und verfügt über alle notwendigen Unterlagen. Vor dem Servieren sollte es Auftauen und mit kochendem Wasser anbrühen. Schweinefleisch kann enthalten für Hunde gefährliche Würmer, daher wird es auch entfernt Diät.

Hunde sind die besten Freunde des Menschen, aber vergessen Sie nicht dass sie ein Gesundheitsrisiko darstellen können. Es ist wichtig, nicht nur aufzupassen über das Haustier, aber auch über seine eigene körperliche Verfassung.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: