In Indien besuchte eine Tigerin Menschen: Sie brauchte das Bett

Während einer Überschwemmung im indischen Bundesstaat Assam vom Staatsangehörigen Park Tiger entkam. Sie beschloss, vor Ort zu bleiben wohnhaft.

Monsunregen kommt im Juli in ganz Indien vor. es wurde eine Flut. Es forderte das Leben von fast hundert Tieren. Aber unsere nicht einer von ihnen – im Kampf ums Leben verließ sie die Flut Kazirang Park und begann, einen sicheren Ort zu suchen. Als Zuflucht Das Tier wählte ein Privathaus. Der Besitzer ließ ihn sofort zusammen mit Verwandten, die Angst vor dem Tier hatten und den Vorfall der Polizei meldeten. Die müde Tigerin nahm derweil das Bett des Hausherrn und schlief ein.

schlafende Tigerin

Wilde Tiere werden in Indien mit solcher Ehrfurcht behandelt zu hause versprach er sogar, das laken und das kissen auf dem zu behalten Die Tigerin ruhte sich aus

Laut Bademeister Ratin Barman hat sie den ganzen Tag geschlafen. Die Polizei schaffte es immer noch, das Tier im Hof zu wecken häusliche Kracher. Ausgeruht und voller Kraft ging die Tigerin ein gastfreundliches Haus und ging zu ihrem einheimischen Element – dem Dschungel.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: