Gerichtsvollzieher vertrieben verdammt auf der Straße ein Dutzend Hunde: Video

In Ufa versuchen es die Bewohner eines Mehrfamilienhauses nicht zum ersten Mal Grund der Nachbar, der in der “Kopeke” ein improvisiertes Stück arrangiert hat Unterschlupf für streunende Hunde. Diesmal hat das Gericht 13 Vierbeiner vertrieben Mieter.

Vor zwei Jahren verwandelte eine junge Frau die Wohnung ihres Vaters in Unterschlupf für streunende Tiere: von den Straßen streunenden Katzen gesammelt und Hunde, behandelt, gut aufgehoben. Edles Unterfangen verwandelte sich in einen Albtraum für Mitbewohner: Gestank, Dreck, Bellen und der Lärm. Die Mieter gingen vor Gericht – um sich zu beschweren.

Hunde in der Wohnung

In einem Interessenkonflikt von Mensch und Tier haben sich die Polizeibeamten zur Wehr gesetzt Schutz der ersten. Einmal hat das Gericht den Tierschützer bereits zur Räumung verpflichtet Haustiere zurück auf die Straße – sie tat es, kehrte aber bald zurück sie in die Wohnung. Das zweite Gericht erließ ein aktualisiertes Urteil: Räumung ohne Rückgaberecht.

Die Herrin musste gehorchen und fuhr aus der Wohnung 13 Hunde, davon sechs Welpen. Höchstwahrscheinlich sie sind auf dem Lande, in einem Ferienhaus, in dem eine Frau schon Schutz gefunden hat Dutzende obdachloser Kinder.

Video: Das Gericht entschied, die Hunde zurück in die Stadt zu bringen Dschungel

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: