Gamper (armenischer Wolfshund)

Der armenische Wolfshund oder Zocker ist eine indigene Rasse, die mehr ist 22 Jahrhunderte leben in Armenien. Dank langer Isolation und eine Vielzahl von klimatischen Bedingungen sowie spontane Kreuze Gampera unterscheidet sich durch seine natürliche Selektion von den Hirten Transkaukasiens im Aussehen und im Charakter.

Inhalt

  • 1. Entstehungsgeschichte
  • 2. Beschreibung der Spielerrasse (armenischer Wolfshund)
    • 2.1. Wolle und mögliche Farben
  • 3. Charaktereigenschaften
  • 4. Erziehung und Ausbildung
  • 5. Pflege und Gesundheit
  • 6. Krankheiten der Rasse
  • 7. Wie man ein Haustier füttert
  • 8. Einen Hund halten
  • 9. Foto der Gampra (armenischer Wolfshund)
  • 10. Video über Gampra (armenischer Wolfshund)
  • 11. Wo kann man einen Welpen kaufen?

Entstehungsgeschichte

In Armenien gefundene materielle Rassenspuren der Antike viele. Dies sind gut erhaltene Petroglyphen Jagdszenen mit Hunden aus dem 1. Jahrhundert BC und verwandt mit historische Dokumente, die die Teilnahme in dieser Zeit belegen in den Feldzügen von König Tigran II. ähnlichen Hunden der Moderne Gampres. Gampra (armenischer Wolfshund) las den Artikel

Jahrhunderte militärischer und politischer Unruhen in der Geschichte Armeniens die Anzahl und Reinheit der Rasse der armenischen Wolfshunde beeinflusst. Der Krieg mit dem Osmanischen Reich führte nicht nur zum Verlust der meisten Bevölkerung, großes Territorium, sondern auch zur Annexion Gampra.

Darauf aufbauend wurden mehrere Rassen türkischer Hunde gezüchtet, die führte zu einem Rückgang der Anzahl der Gampres. Trotz der Tatsache, dass Früher gehörte der größte Teil des Nordostens der Türkei zu Armenien. Die Türken versuchen, den armenischen Wolfshund als Spezies einzustufen Türkische Rassen und registriert es sogar unter dem Namen “Anatolian Karabash”.

Der armenische Wolfshund wird von der FCI nicht anerkannt. Allerdings im Jahr 2011 Spieler Eingetragen im Register “Arbeitshund” (Nr. 204) Internationale Hunde Union (IKU). Heute in Armenien registrierte über 2000 gampres.

Die größte Anzahl armenischer Wolfshunde in Amerika (Kalifornien). Dort entstanden die Bemühungen von Einwanderern aus Armenien und R. Mayer Der armenische Gampra Club in Amerika (AGCA), für den gekämpft wird Erhaltung der Natürlichkeit der Rasse.

Beschreibung der Spielerrasse (armenischer Wolfshund)

Aus dem Armenischen übersetzt man “Spieler” als “groß, stark, mächtig”. Aufgrund der natürlichen Auslese ist der Spieler gut an die örtlichen Gegebenheiten angepasst klimatische Bedingungen. Es ist ideal für die Ausführung des Mains ihre aufgabe ist es, den besitzer und sein zuhause zu schützen sowie die herden vor zu schützen Wölfe und Bären.

Aufgrund der Tatsache, dass die Gumps nicht nach Phänotyp selektiert wurden, sie behielten viele der äußeren Merkmale der alten Spezies bei. Die Größen von Gampra variieren von 63 cm in Hündinnen bis 70 cm in Männer. Das Gewicht kann 45-90 kg erreichen. Hund Es sieht stark, stark, harmonisch aus. Der Wolfshund bewegt sich leicht, reibungslos, dass mit erheblicher Größe und entwickelte Muskulatur nicht hinterlässt einen Eindruck von Schwere oder Unbeholfenheit.

Nach der Norm sehen Gumps wie folgt aus Weg:

  1. Der Schädel ist massiv mit einem großen Schädel, 60% des Schädels ausmachen. Die Gesamtlänge des Schädels beträgt 170-173 mm. Stopper schwach ausgeprägt ist der übergang von der stirn zur nase so glatt, dass stellt eine fast gerade Linie dar. Die Stirn ist abgeflacht und breit, macht 63-65 mm. Die Nase ist groß und schwarz pigmentiert farbe. Zygomatische Bögen flach, schwach ausgeprägt.
  2. Die Kiefer sind stark, breit, stark mit einem vollen Satz von Weiß, dicht zusammengesetzte Zähne. Der Biss ist normal (scherenartig), was bietet einen starken griff.
  3. Die Augen sind tief angesetzt, mittelgroß, mandelförmig. Die Farbe der Iris ist braun. Augenlider haben pigmentierter schwarzer Rand, der die Augen des Hundes macht ausdrucksstark. Sehe aufmerksam, klug und gebieterisch aus. So Augenausdruck ist charakteristisch für die Rasse und wird auch bei Welpen beobachtet ein paar Wochen alt.
  4. Die Ohren befinden sich etwas unterhalb der Augenlinie. was die Front des Hundes optisch noch kraftvoller macht und beeindruckender. Sie sind mittelgroß und hängen frei am Knorpel. Die Spitze ist abgerundet und auf die Schnauze gerichtet. Ohren können sein angedockt. Rassebeschreibung Gampra (armenischer Wolfshund)
  5. Der Hals ist mittellang, kegelförmig und mit einem starken Relief versehen die Muskeln.
  6. Der Körper ist etwas gedehnt (108-110). Der Widerrist ist deutlich sichtbar. Der Rücken ist kräftig, breit und gerade. Kruppe ist breit. Bauch fit.
  7. Die Brust ist tief, breit und gut entwickelt die Muskeln. Die Unterkante ist etwas tiefer als der Ellbogen Artikulationen.
  8. Die Glieder sind stark, muskulös und gerade. Der Rücken ist in den Gelenken leicht gestreckt, also wenn man den Hund anschaut Ein leichter Aufprall ist an der Seite spürbar.
  9. Der Schwanz ist hoch angesetzt, dick. In ruhiger Zustand beim Bewegen oder Rühren weggelassen erhebt sich über die Linie des Rückens. Der Hund hält ihn in Ringform oder Halbringe.

Der anerkannte Rassestandard beschreibt Kurzhaar-Gampres, aber Es gibt Sorten mit langen Haaren.

Wolle und mögliche Farben

Beide Arten zeichnen sich durch ein “doppeltes” Fell aus. Dick Durch die Unterwolle können Hunde auch bei Kälte nicht einfrieren Winter in den Bergen. Die Unterwolle ist so dicht, dass sie nicht einweicht. schmelzen Wasser und schützt den Körper, wenn es auf der oberen Schicht gefriert Hemden.

Bei Kurzhaar-Hunden überschreitet die Länge des Eckzahns am Stamm nicht 2,5-6 cm. Bei Langhaar kann man 15 cm erreichen. Auf dem Kopf und Die Glieder haben kürzeres Haar.

Da der Felsen mit der maximalen Anpassung an gebildet wurde Umgebungsbedingungen hat die Farbe einen maskierenden Wert. Alle Arten sind erlaubt, außer Leber und Braun. Am liebsten das Vorhandensein einer dunklen Maske im Gesicht.

Charaktereigenschaften

Zu allen Zeiten wurde der armenische Wolfshund für seine Unabhängigkeit in Deutschland geschätzt Entscheidungsfindung, außergewöhnliche Hingabe an den Meister und Furchtlosigkeit. Während der Kriege und des Genozids der armenischen Bevölkerung ist die Zahl der Hunde stark angestiegen abgelehnt. Seitdem haben die Invasoren die Gampres selbstlos zerstört Schutz der Familie des Eigentümers und seines Eigentums.

Gamper hat ein ausgeglichenes, gleichmäßiges Temperament. Er ist sich bewusst seine Stärke und versteht, wie sehr sein Aussehen Angst verursacht. Aber Der Hund empfindet auch subtil Liebe und Respekt. Er wird es niemals tun Ohne Grund bellen, als würde er merken, dass er unglaublich brüllt und bellt kann das Baby erschrecken.

Auch in Ruhe wählt der Spieler einen Ort, an dem Der gesamte Schutzbereich ist gut sichtbar. Berühmt Der armenische Züchter Gurgen Hakobyan behauptet, dass keiner Eine Person wird nicht in der Lage sein, eine vorteilhaftere Position zu wählen, auch nicht an Neuland, um alles unter Kontrolle zu halten Kontrolle.

Gurgen Hakobyan spricht mit seinen Haustieren wie mit Erwachsenen Söhne, wie diese stolzen Tiere Respekt hervorrufen. Gurgen glaubt, dass die intellektuelle Entwicklung seines Lieblings Urata übertrifft mentale Fähigkeiten einiger Menschen. Der Hund nie blind Befehle befolgen. Er wählt Taktik und Strategie, Ermöglichen, die Hauptfunktion so vollständig wie möglich zu erfüllen – zu schützen und Wache. Gampra (armenischer Wolfshund) Medaillengewinner

Keine Beziehung zwischen Besitzer und Hund “Hausdiener” eher freundlich. Es ist schwer, einen Hund anzugreifen Als Fremder muss er selbst den Grad der Bedrohung einschätzen und sich zur Verteidigung entscheiden Besitzer und Familie.

Der Besitzer muss die Anerkennung und Freundschaft des Hundes gewinnen. Erscheint in Für eine Familie zeigt die Spielerin zunächst eine Zuneigung zu ihrem Schwächeren die Mitglieder, die es am dringendsten brauchen – Kinder und Frauen. Vom Besitzer erwartet der Hund Respekt, Anerkennung gleicher Beziehungen. Wenn der Besitzer Gleichgültigkeit und Distanz zeigt, zahlt der Hund ihm das gleiche.

Mit Haustieren ist der Spieler in einer entspannten Beziehung. Er ist hält sie für schwach und bedarf seines Schutzes.

Erziehung und Ausbildung

Der armenische Wolfshund ist schwer zu trainieren. Viele Hundeführer bedenken Sie, dass es nicht notwendig ist, einen Hund zu trainieren, wie Der Instinkt der Wache und des Wächters ist in ihr auf der Ebene der Gene verankert.

Der Hund braucht jedoch eine Ausbildung ab den ersten Lebenstagen. Gampra Wachsen Sie spät auf, und im “Teenager” -Alter sind sie allen innewohnend menschliche Pubertät Mängel. Er kann sein eigensinnig, frech, faul, gerissen, rücksichtslos.

Um einen unkontrollierbaren erwachsenen Hund nicht zu beeindrucken Größe und Stärke, ist es notwendig, Bildung und Sozialisation davon zu beginnen so früh wie möglich. Der Besitzer muss fest, aber ohne Aggression, geben Verstehe, wer der “Anführer des Rudels” ist. Hunden werden Suchfähigkeiten beigebracht – die Suche nach Menschen, die sich in den Bergen verirrt oder von Schnee und Schnee gefangen genommen haben Haustiere.

Spielerzüchter ziehen es in Betracht, Hunde zu trainieren, um daran teilzunehmen Luftkämpfe – Barbarei. Es verdirbt den Charakter des Hundes, entwickelt sich Aggressivität gegenüber Vertretern der Art und “bricht” das Natürliche die Art des Tieres.

Pflege und Gesundheit

Gamper ist ein Arbeitshund, der seit Jahrhunderten arbeitet. neben einer Person, die unter rauen Bedingungen lebt. Deshalb Hund unprätentiös und bedarf keiner besonderen Pflege. Dies bedeutet jedoch nicht dass du den Hund vergessen kannst.

Eine dicke und dichte Unterwolle muss besonders häufig gekämmt werden Dies muss während der saisonalen Häutung erfolgen. Sie müssen die Hunde baden wie es schmutzig wird. Wenn der Hund nicht in der Lage ist, seine Krallen zu knirschen natürlich auf einer harten Oberfläche, dann müssen sie getrimmt werden, Prüfen Sie, um Risse und Delaminationen sowie Verletzungen der Bremsbeläge zu vermeiden Pfoten. Gampra (armenischer Wolfshund) Welpe

Wenn die Ohren nicht abgeschnitten sind, müssen sie auch regelmäßig sein inspizieren und reinigen. Hundezähne müssen gepflegt und geputzt werden. Welpen zu Dieses Verfahren muss von einem sehr jungen Alter unterrichtet werden.

Es ist schwierig, Gampra in einer Stadtwohnung zu halten. Ohne Umsetzung Der Hund kann sich mit seiner „Mission“ langweilen. Es braucht viel Platz und Kontakt mit einer Person. Wenn der Hund in einer Stadtwohnung gehalten wird, dann es muss häufig und über einen langen Zeitraum unter dosierter Gabe gegangen werden körperliche Aktivität.

Rassekrankheiten

Gamper zeichnet sich durch eine sehr gute Gesundheit aus, was wichtig ist Die Rolle spielte das Blut der Wölfe und die perfekte Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten Bedingungen. Hunde sind nicht anfällig für allergische Reaktionen, haben starke Immunität und gute Resistenz gegen lokale Parasiten.

Einer der Nachteile ist die Neigung zu Krankheiten Bewegungsapparat. Gamper wächst schnell und gewinnt Gewicht, das den Zustand der Knochengelenke negativ beeinflusst. Bei Hunde dieser Rasse sind vermerkt:

  • Hüftdysplasie;
  • Luxationen und Subluxationen der Ellenbogengelenke.

Gute Gesundheit schützt Gampra nicht vor Viren und Infektionen fleischfressende Krankheiten – Pest, Tollwut. Deshalb sie eine Impfung gegen diese tödlichen Krankheiten ist erforderlich.

Da der Hund die meiste Zeit auf der Straße ist, ist sein müssen für Flöhe und Zecken behandelt werden, regelmäßig überprüfen Wolle und Ohren. Gumpra hat manchmal Ohrenkrankheiten, aber es ist Nicht die Mängel der Rasse, sondern die Nachlässigkeit des Besitzers.

Wie man ein Haustier füttert

Der armenische Wolfshund ist unprätentiös im Essen. Er wird essen, was er isst wird der Besitzer geben. Es lohnt sich jedoch, dies für das Richtige in Betracht zu ziehen Formationen, angesichts des schnellen Wachstums, braucht der Hund Hochwertige, ausgewogene Ernährung mit hohem Eiweißgehalt und Kohlenhydrate. Proteine sollten mindestens 40% der Gesamtmenge ausmachen Portionen. Dies kann mageres Fleisch, Innereien sein. Fleisch kann roh gegeben werden.

Zusätzlich zu Fleisch sollte Fisch als Phosphorquelle in die Nahrung aufgenommen werden. wesentliches Element für die Knochenmineralisierung und ordnungsgemäße Skelettstrukturen. Fisch muss von den Knochen befreit und gekocht werden.

Zusätzlich zu Proteinen benötigt der Hund im Körper Kohlenhydrate Bereitstellung von Prozessen des Stoffwechsels, der Regeneration und des Wachstums. Ihre Stellen Sie Getreide bereit, in das Sie ein wenig Gemüse geben können Öle, Brühe, gekochtes, gedünstetes oder rohes Gemüse. Fütterungsfrequenz das gleiche wie bei anderen Hunderassen – zweimal täglich bei Erwachsenen und 3-4 mal bei Welpen. Gampra (armenischer Wolfshund) in den Bergen

Besondere Aufmerksamkeit bei der Vorbereitung der Diät sollte gegeben werden Vorbeugung von Gelenkerkrankungen. Dazu müssen Sie sich vorstellen Knorpel, Sehnen, Knochen. Darüber hinaus ist die Nahrungsergänzung Vitamin- und Mineralstoffzusätze, die für Gesundheit sorgen Bewegungsapparat. Um zu verhindern, können Sie geben Von Ihrem Tierarzt empfohlene Chondroprotektoren.

Wenn Sie vorgefertigte Feeds auswählen, sollten Sie die ausgewählten Feeds auswählen für große und riesenhunde. Sie haben bereits alle notwendigen eingegeben Zusatzstoffe, die die Gesundheit und Langlebigkeit des Tieres gewährleisten. Bei richtige Pflege, Fütterung und regelmäßige tierärztliche Untersuchung lebe 14-15 Jahre.

Hundehaltung

Der armenische Wolfshund ist nicht städtisch geeignet wohnung. Der beste Ort zum Leben ist ein Landhaus mit Ein großes, eingezäuntes Gebiet, das der Hund bewachen kann. Zu Der Hund hat nicht gefroren und nicht überhitzt, er braucht eine Voliere oder ein Vordach, darunter womit sie sich ausruhen wird.

Shelter sollte die Sicht nicht einschränken. Hundezüchter erzählte wie, wollte den Hund vor starkem Frost schützen (-30 ° C) und ein stechender Wind, er isolierte die Laube, in der der Hund schlief, Decken. Am Morgen sah er, dass die Decken zerrissen und weggeworfen wurden. aus dem Tierheim, da sie den Hund an der Überwachung hinderten Hoheitsgebiet.

Wenn der Hund lange in der Voliere ist, dann braucht er bieten Spaziergänge und körperliche Aktivität. Gamper freut sich wenn Er kann dem Besitzer helfen – die Schafe beschützen, das Haus beschützen. Ohne Die Verwirklichung natürlicher Instinkte beginnt er zu vermissen.

Foto von Gampra (armenischer Wolfshund) Gampra (armenischer Wolfshund) mit einem KindzweiSpielerRiesenspielerGamper schaut zu.Armenischer Wolfshund

Video über Gampra (armenischer Wolfshund)

Wo kann man einen Welpen kaufen?

Die Kosten für Welpen in Kindergärten sind recht hoch und belaufen sich auf 200-1000 Dollar. Wenn es schwer war, vorher Gampra zu bekommen, dann wie der Export von Hunden aus Armenien verboten wurde, aber in den USA waren sie teuer, Jetzt gibt es Kindergärten in der Russischen Föderation und in der Ukraine.

In der Ukraine gibt es einen Kindergarten “Shamir”, der lange und erfolgreich hat Sie beschäftigen sich mit der Zucht von Spielern, die in den 90er Jahren aus Armenien exportiert wurden. Als die Weißrussen Welpen zum Schutz beantragten Ackerland und Viehbestand in der Kynologischen Union von Armenien, dann wurde ihnen geraten, wie sie Hunde im Shamir-Zwinger zu kaufen Welpen sind nicht schlechter als Armenier. Gampra Welpe im Zwinger kostet mehr 3000 Griwna.

Gamper-Legend of Armenia und Urmia Nurseries in Mineralnye Vody pflegen Sie daher engen Kontakt zur Heimat der Wolfshunde Hier gekaufte Welpen entsprechen den Standards und reinrassig.

Offiziell registriert eine neue Gärtnerei von armenischen Wolfshunden in Tiflis (Georgien). “ARAX – BRNASHEN” der erste Kindergarten im Gebiet Georgia. Sein Besitzer ist von Beruf Arzt und Herausgeber der Zeitschrift. engagiert sich in der Förderung der einheimischen Rassen. In Russland das größte Gampra Kindergarten ist der “armenische Löwe aus Urartu”.

Heute ist das Motto der armenischen kynologischen Clubs und Kindergärten, in der Zucht beteiligt ist: “Gamper von Meer zu Meer.” Die Armenier beschäftigen sich nicht nur mit der Auffüllung des Viehbestandes, sondern auch mit Versuchen Standardisierung und Anerkennung der langhaarigen Sorte von Gampra, aber und die weitverbreitete Popularisierung dieser erstaunlichen alten Hunde.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: