Die verschwundenen Froscharten konnten kaum retten

In Chile wurden die gefährdeten Frösche von Loa gerettet. 14 letzte Personen gefangen und in den Zoo geschickt.

Amphibien mussten wegen drohender Vollständigkeit umgesiedelt werden Verschwindenlassen. Ihr Wohnort, die Stadt Kalama, ist berühmt für seine harschen – trockenes und kaltes Klima. In letzter Zeit wegen Dürre Der Fluss Loa, in dem Frösche lebten, wurde flach. Es hat dazu beigetragen drohende Verringerung der Anzahl seltener Arten.

Gefangene Tiere wurden in den Zoo der chilenischen Hauptstadt Santiago geschickt. Dort werden sie rehabilitiert und dann werden Biologen züchten Frösche, um die Population wiederherzustellen und die Arten wieder in die Natur zu bringen Lebensraum.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: