Bahamian schützte sich in ihrem Haus ohne kleine hundert streunende Hunde

Shella Phillips lebt auf den Bahamas in der Stadt Nassau. Wenn Wettervorhersage kündigte die Annäherung des verheerenden Hurrikans Dorian, eine Frau Ging dringend aus, um streunende Hunde zu sammeln.

Sie versteckte 97 streunende Hunde in ihrem kleinen Häuschen und 79 von ihnen waren direkt im Schlafzimmer der Gastgeberin untergebracht. Was Interessanterweise zeigte keiner der Hunde eine Aggression gegenüber der Person oder Mitleidenden.

Als ein Hurrikan vor den Mauern eines Hauses brüllte, beruhigte eine Frau sie gäste wie sie konnte: lass sie musik hören und zeigen Cartoons brachten Spielzeug.

Streunende Hunde im Haus

Das Element hat allerdings in der Heimatstadt von Schell viel Ärger gemacht litt weniger als andere. Zoodefender ermutigt gute Leute nicht die kleineren Brüder in solch schwierigen Zeiten ohne Hilfe zu lassen.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: